Kirgistan Rundreise – Expedition durch Zentralasien

Reiseziel: Kirgistan Rundreise; Reisezeit: Juli; Reisedauer: 3 Wochen; Reiseart: Expedition organisiert von der Uni Bielefeld und Uni Bishkek

Diesmal habe ich ein ganz anderes Reiseziel für euch. Der Bericht liegt schon lange auf meiner Festplatte zusammen mit den Fotos herum. Ganz aktuell ist er deshalb nicht, ich war nämlich schon 2015 auf Kirgistan Rundreise. Da hat aber dieser Blog noch nicht existiert.

Aber jetzt ist es an der Zeit, dass ich euch ein bisschen was über dieses tolle Land und meine Erfahrungen mit der Reiseorganisation berichte

Kirgistan (oder auch Kirgisistan, Kyrgyztan) liegt ziemlich genau in der Mitte von Asien, direkt unterhalb von Kasachstan. Früher führte hier die Seidenstraße entlang, die wichtigste Handelsroute zwischen China und dem europäischen Mittelmeerraum.

Sowohl kulturell als auch landschaftlich hat Kirgistan sehr viel zu bieten.

Doch zuerst:
Disclaimer – Werbung
: Wir stellen hier ausschließlich Produkte und Dienstleistungen vor, die wir selbst getestet haben und liefern zu 100 % unsere eigene Meinung. Wir nehmen an Affiliate-Programmen teil (Gekennzeichnet mit *) und machen sämtliche damit verbundene Maßnahmen eindeutig kenntlich. Dieser Artikel beinhaltet unbezahlte Werbung. Volle Transparenz!

Jurtenlager der kirgisischen Nomaden.

Warum nach Kirgistan?

Kirgistan bietet eine Landschaft, die auf der Welt ihres Gleichen sucht. Es gibt endlose Wüsten, dichte Walnusswälder, heiße Quellen, tiefe Täler, Tundra, sprudelnde Gebirgsbäche und das Tien-Shan Gebirge, ein Ausläufer des Himalaya. Wer sich für die Fauna des Landes interessiert, kann hier potenziell Schneeleoparden und Marco-Polo-Schafe beobachten. Sichtungen sind allerdings sehr selten.

Bisher wird Kirgistan noch verhältnismäßig wenig bereist. Grund dafür sind vielleicht die instabile politische Lage nach dem Zerfall der Sowjetunion. Erst seit 2019 ist Kirgistan eine stabile parlamentarische Republik.

Zusätzlich sind Großteile der Bevölkerung immer noch nomadisch und ziehen im Sommer mit ihren Pferden in die Berge.

Kirgistan ist ein verhältnismäßig sicheres Reiseland. Es gibt zur Zeit keine aktuelle Reisewarnung des auswärtigen Amtes, nur einige landesspezifische Sicherheitshinweise. Diese findet ihr auf der Homepage des Auswärtigen Amts.

Unsere Gruppe auf Marco-Polo-Schaf Beobachtung.

Grundsätzlich gilt hier wie überall: Der gesunde Menschenverstand hilft enorm weiter: Also in großen Städten sich des Nachts nicht in dunklen Ecken rumtreiben und ebenfalls bei Nacht keine Überlandfahrten auf unbefestigten Straßen unternehmen.

Ich selbst habe das Land und seine Menschen in keinster Weise als irgendwie gefährlich wahrgenommen.

Reiseveranstalter für Kirgistan Rundreisen

Wer nach Kirgistan nicht auf eigene Faust reisen möchte, kann mittlerweile zwischen verschiedenen Veranstaltern für Gruppen und organisierte Kirgistan Rundreisen wählen.

Ich selbst war damals mit dem Instiut für Ökologie und Landeskunde der Uni Bishkek unterwegs, die in Zusammenarbeit mit der Uni Bielefeld Rundreisen mit wissenschaftlichem Schwerpunkt organisiert.

Kirgisistan Expedition Issik Kul Tien Schan Zentralasien Kirgistan
Stutenherde am Son Köl.
Kirgisistan Expedition Issik Kul Tien Schan Zentralasien Kirgistan
Zeltager am Morgen.

Die Expeditionen richten sich dabei vor allem an Interessierte aus den Bereichen Zoologie, Botanik, Geologie, Geschichte, Ornithologie und Landwirtschaft. Ein wissenschaftlicher Hintergrund der Teilnehmer ist aber kein Muss. Jeder, der sich für das Land und seine Menschen interessiert, ist willkommen und kann an der Expedition teilnehmen.

Der Vorteil des universitären Hintergrundes besteht dabei vor allem in den Preisen. Während berufstätige Teilnehmer für 21 Tage Kirgistan Rundreise ca.1300€* inkl. allem Drum und Dran sowie Verpflegung bezahlen, sind es für Doktoranden nur 1050€* und für Studenten sogar nur 880€*.

Bei anderen, professionellen Reisebüros, die ähnliche Routen anbieten, zahlt man für die gleiche Dauer schnell 2500€* aufwärts.

*Preise sind exklusive Flug angegeben.

Kirgisistan Expedition Issik Kul Tien Schan Zentralasien Kirgistan
Hier lernt man das Reiten schon von Anfang an.

Wer sich dennoch über andere Anbieter informieren möchte, dem kann ich folgende Veranstalter ans Herz legen:

Reisen mit Sinnen

Dim Sum Reisen

SKR Reisen

Ich selbst habe allerdings keine Reisen mit diesen Veranstaltern unternommen und kann daher auch nicht wirklich etwas über deren Qualität berichten.


Organisation: Expedition mit der Uni Bishkek

Auch wenn es schon ein parr Jare her ist: Die Organisation der gesamten Rundreise sucht Ihresgleichen.

Schon vor Antritt der Reise haben wir ausführliches Infomaterial mitsamt Packliste zugeschickt bekommen. Die war auch notwendig, denn man ist viel mit dem Zelt unterwegs. Nur abundzu wird auch mal in einem Haus übernachtet und Hotels gibt es bei dieser Reise gar keine (zumindest war das damals so).

Wer demnach nur wenig Campingerfahrung hat, ist froh, einen Leitfaden an die Hand zu bekommen. Aber keine Angst: Ihr müsst keine Trekkingprofis sein, um mitmachen zu können!

Unser mobiler Untersatz.
Kirgisistan Expedition Issik Kul Tien Schan Zentralasien Kirgistan
Waschen ist nicht immer ganz einfach. Zum Glück liegen heiße Quellen auf dem Weg.

Die Abholung am Flughafen Bishkek erfolgte ohne Probleme und wir wurden direkt zum Lager gebracht. Da hiess es erstmal Zelt aufbauen, den Jetlag abschütteln und vielleicht schonmal etwas die Umgebung erkunden.

Die Routen der Expeditionen variieren sowohl im Verlauf als auch in der Dauer. Wir waren damals drei Wochen rund um den Issyk Kul See herum unterwegs, bis hinter nach Karakol und ins Tien Shan Gebirge hinein.

Der Transport erfolgt mit russischen Armee Trucks, die dem Gelände locker gewachsen sind. Auch ein Küchen-Truck war immer mit dabei, der frisch und einheimisch jeden Tag für uns gekocht hat. Einfach klasse! Auf Vegetarier und Veganer wurde ebenfalls Rücksicht genommen.

Zeltlager bei Sonnenuntergang.
Kirgisistan Expedition Issik Kul Tien Schan Zentralasien Kirgistan
Kirgisische Pferde in Action.

Begleitet wird man auf der Kirgistan Rundreise durch Wissenschaftler der Uni Bischkek, die auch alle super gut Deutsch sprechen, sowie einem Dolmetscher. Man ist also mit Einheimischen unterwegs, die ihr Land wie ihre eigene Westentasche kennen und für eine reibungslose Verständigung sorgen.

Das Tagesprogramm wird immer weider unterschiedlich gestaltet und besteht manchmal aus Überlandfahrten (um größere Streckenabschnitte zu bewältigen) mit Stopps an Sehenswürdigkeiten und Kulturdenkmälern, sowie Wanderungen durch die Landschaft Kirgistans.

Man muss dabei kein Fitness- oder Wanderfanatiker sein und kann viele Ausflüge auch auslassen, wenn man das möchte und stattdessen im Auto mitfahren. Ein gewisses Interesse an Outdooraktivitäten würde ich aber dennoch empfehlen, da man insgesamt doch recht viel an der frischen Luft ist 😉

Kirgistan Rundreise: Mein Fazit

Ich fand sowohl das Land als auch die Menschen dort unheimlich toll und sehenswert. Die Organisation der Uni Bishkek war hervorragend und wir haben uns sehr gut aufgehoben gefühlt. Vielleicht schaffe ich es ja irgendwann wieder an einer ähnlichen Expedition teilzunehmen oder mache mich sogar auf eigene Faust auf den Weg. Wer weiß!

Ich hoffe, dieser Beitrag konnte euch ein wenig als Inspiration dazu dienen, auch mal ein Land „off the beaten path“ zu bereisen.

Bitte vergesst nicht, dass die o.g. Preise ohne Flüge sind. Die bekommt ihr übrigens mit Aeroflot über Moskau oder Turkish Airlines über Istanbul für momentan ca. 450€ (Stand Sommer 2019).

Kirgisistan Expedition Issik Kul Tien Schan Zentralasien Kirgistan

Erzählt mir doch, ob Kirgistan als Reiseziel für euch in Frage kommt, ob ihr vielleicht sogar schon einmal dort wart und ob ihr einen ähnlichen Geheimtipp in petto habt 🙂


Auch interessant: Roadtrip durch den Südwesten der USA


Unsere Ausrüstung – Das haben wir immer dabei:

Im Folgenden handelt es sich um Affiliate-Links:

Der beste Wanderrucksack der Welt: https://amzn.to/2CutLlZ

Unser VLOG SETUP:
Kamera: https://amzn.to/2CucCZz
Cage: https://amzn.to/2R0lRWq
Ministativ: https://amzn.to/2CtJy4o
Mikrofonadapter: https://amzn.to/2RDKXQ6

Unsere FOTOAUSRÜSTUNG:
Unsere Fotokamera: https://amzn.to/2T3z0zZ
Unser Hauptobjektiv: https://amzn.to/2T1bWlj
Unser Weitwinkelobjektiv: https://amzn.to/2RA4T6y


Schreibe einen Kommentar