Karibikkreuzfahrt mit der Mein Schiff 5

Endlich, endlich ist es soweit! Nachdem der Sommer doch auch ziemlich turbulent war, sind wir endlich dazu gekommen, den Bericht über unsere Karibikkreuzfahrt mit der Mein Schiff 5 im Frühjahr 2019 zumindest anzufangen. Wir haben soviel Foto- und Viedomaterial, dass uns die Fülle schier erschlagen hat. Alleine die Sichtung und Bearbeitung hat Wochen, wenn nicht sogar Monate gedauert. Also entschuldigt bitte die doch recht lange Verzögerung. Aber vielleicht sind wir auch etwas zu perfektionistisch.

Auf jeden Fall hoffen wir, dass euch unser Bericht gefällt und euch die Fotos und Videos etwas Inspiration für eure nächste Reise liefern. Wir wünschen euch viel Spass dabei!

Reiseziel: kleine Antillen und ABC Inseln | Reisezeit: März/ April | Dauer: 2 Wochen + 1 Woche Anreiseaufenhalt in Punta Cana | Reiseart: Kreuzfahrt


Doch zuerst:
Disclaimer – Werbung
: Wir stellen hier ausschließlich Produkte und Dienstleistungen vor, die wir selbst getestet haben und liefern zu 100 % unsere eigene Meinung. Wir nehmen an Affiliate-Programmen teil (Gekennzeichnet mit *) und machen sämtliche damit verbundene Maßnahmen eindeutig kenntlich. Dieser Artikel beinhaltet unbezahlte Werbung. Volle Transparenz!

Von Alleine wäre wir wahrscheinlich vorerst nicht auf die Idee gekommen, eine Karibikkreuzfahrt zu machen. Aber da einige in unserer Familie große TUI Cruises Fans sind, haben wir uns letztendlich breitschlagen lassen. Nagut, so viel Überredung hat es dann doch nicht gebraucht… Immerhin bietet TUI Cruises mit dem Premium All Inclusive Konzept einiges an Komfort: Essen und Getränke sind im Reisepreis inbegriffen und zwar so gut wie ohne Kompromisse. Das heisst auch Cocktails und Longdrinks sowie die meisten Spiritousen müssen nicht extra bezahlt werden. Ebenso inklusive ist auch die Wellness- und Saunalandschaft, die sich im Übrigen mehr als sehen lassen kann.

Wenn dann auch noch die kleinen Antillen als Reiseziel dazukommen, die sich ideal für ein Inselhopping anbieten, ist der Urlaub quasi perfekt! Unsere Reiseroute nennt sich übrigens Karibik II, startet in La Romana in der dominikanischen Republik und fährt folgende Inseln an: Martinique, Barbados, Guadeloupe, Dominica, St. Lucia, Grenada, Bonaire, Curacao und Aruba.

Aufgrund des transatlantischen Fluges (Jetlag!) haben wir uns dazu entschieden voher noch fünf Tage an der Playa Bavaro bei Punta Cana zu verbingen. Denn in der Dominikanischen Republik kann man gemeinhein recht günstig Urlaub machen, wenn man den Flug erstmal hinter sich hat. Wir haben diese Entscheidung nicht bereut, denn so konnten wir ganz entspannt am Einschiffungstag in La Romana an Bord gehen und den ersten Tag unserer Karibikkreuzfahrt schon so richtig geniessen.

Untergekommen sind wir die ersten fünf Tage übrigens im Grand Palladium Bavaro Suites. Das Video zu diesem Resort findet ihr hier.

Der Strand vor dem Grand Palladium Bavaro Suites Resort in der Abendämmerung.

Ankunft in der Dominikanischen Republik

Bei internationalen Flügen entscheiden wir uns meistens für einen Direktflug von Frankfurt aus. Der Frankfurter Flughafen ist von uns mit dem Zug gut zu erriechen und die Rail&Fly Tickets in der Regel sehr günstig, auch wenn man nicht pauschal bucht.

Obwohl Kreuzfahrten gerne als Pauschalreisen verkauft werden, haben wir uns dazu entschieden, Schiff, Hotel, Flug und Zug extra zu buchen. Das ist etwas mehr Aufwand, spart aber bares Geld und die Zeiten von Flug und Zug sind genau auf unsere Bedürfnisse abgestimmt. Mit dem Reisebüro haben wir in der Hinsicht leider nur schlechte Erfahrungen gemacht.

Geflogen sind wir mit Condor von Frankfurt nach Punta Cana, ein Flug der ca. 11h dauert. Leider hat auch Condor inzwischen Sparmaßnahmen eingeführt. So ist inzwischen das Entertainmentpaket in der Economyclass nicht mehrt inklusive und muss extra bezahlt werden (9€). Auch alkoholische Getränke werden nicht mehr umsonst ausgeschenkt. Wer diesen Service haben möchte, muss Premium Economy oder höher buchen. Für unsere Flüge in der Economy Class haben wir ca. 600€ pro Person bezahlt.

Übrigens: Wer seinen Flug NICHT über TUI Cruises bucht, der bekommt von der Reederei auch keine Garantie, dass das Schiff im Falle einer Verspätung wartet. Im schlimmsten Fall muss man dem Kreuzfahrtschiff dann hinterherreisen. Dieses Risiko war für uns aber überschaubar, denn wir hatten ja die fünf Tage Puffer eingeplant.

Dominikanische Republik Grand Palladium Bavaro Suites Strand

Die Einschiffung in La Romana – Start unserer Karibikkreuzfahrt und erster Eindruck von der Mein Schiff 5

Über unser Hotel haben wir am Einschiffungstag einen Transfer nach La Romana gebucht. Die Fahrt dauert nochmal 1 1/2 bis 2h. Da wir ja schon fünf Tage vor Ort waren, hatten wir schon gut Gelegenheit uns von den Strapazen des langes Fluges zu erholen und kamen recht entspannt am frühen Nachmittag am Hafen an.

Begrüßt hat uns dabei eine wunderschön und neugestaltete Hafenanlage mit Blick auf unser bereits vor Anker liegendes Kreuzfahrtschiff. Und dieser Anblick war schon ziemlich beeindruckend. So fängt unsere Karibikkreuzfahrt schonmal gut an.

TUI Cruises Mein Schiff 5 Karibikkreuzfahrt
Der Hafen von La Romana.

Unser Check-In lief reibungslos ab, die Koffer kann man vorher abgeben, sie werden dann direkt zur Kabine gebracht. Auch wenn die eigene Kabine noch nicht bezugsfertig sein sollte, kann man daher schonmal ohne Ballast das Schiff erkunden. Und das haben wir dann auch gemacht.

TUI Cruises Mein Schiff 5 Karibikkreuzfahrt
TUI Cruises Mein Schiff 5 Karibikkreuzfahrt
Blick aufs Schiff.

Leben an Bord

Einige von euch waren vielleicht schon mit einem Kreuzfahrtschiff unterwegs. Andere fragen sich vielleicht, ob diese Reiseart überhaupt etwas für sie ist und ob sie sich auf so einem riesegen Schiff mitten auf dem Ozean überhaupt wohlfühlen würden.

Für mich selbst war es die zweite Kreuzfahrt in meinem Leben, deshalb wusste ich schon davor, was ungefähr auf mich zukommt und dass mir diese Reiseart gefällt. Für Patrick war es die erste Kreuzfahrt und er hatte auch einige Bedenken. Während mir die Weite des Meeres nichts ausmacht, fühlt Patrick sich nicht so wirklich wohl, wenn kein Land in Sicht ist. Außerdem wird er viel leichter Seekrank als ich, auch das konnten wir vorher nicht so genau einschätzen.

TUI Cruises Mein Schiff 5 Karibikkreuzfahrt
Ich finde diesen Ausblick beim Abendessen einfach atemberaubend!

Tatsächlich hat Patrick auch ein paar Tage auf dem Schiff gebraucht, um sich wohlzufühlen. Der Arme lag den ersten Seetag quasi nur im Bett. Gerettet haben ihn dann zum Glück die Scopodermpflaster gegen Reiseübelkeit. Die Seekrankheit hatten wir damit sehr gut im Griff. Die Dosierung des Wirkstoffes ist zum Glück so gering, dass es auch nicht müde macht.

Schon schade, wenn einem die Reisekrankheit zwei Wochen Karibikkreuzfahrt verdirbt. Wer vorher schon weiss, dass er zu Reiseübelkeit oder Seekrankheit neigt, sollte sich auf jeden Fall vorher vom Arzt beraten lassen. Zur Not gibt es aber auch einen Schiffsarzt, der weiterhelfen kann.

TUI Cruises Mein Schiff 5 Karibikkreuzfahrt
TUI Cruises Mein Schiff 5 Karibikkreuzfahrt Diamant
TUI Cruises Mein Schiff 5 Karibikkreuzfahrt Bar
Wenn die Cocktails inklusive sind, kann man es hier schon eine Weile aushalten.

Die Inseln über dem Winde

Die Inseln über dem Winde machen den nördlichen Teil der kleinen Antillen aus. Sie sind hauptsächlich vulkanischen Ursprungs und viel tropischer als ihre Nachbarn, die ABC Inseln. Hier kann es häufig regnen und die Inseln sind insgesamt sehr grün, mit viel Regenwald zum wandern und erkunden.

Kreuzfahrt Mein Schiff 5 kleine Antillen
Blick auf St. Lucia.

Politisch gehören die Inseln über dem Winde zu ganz unterschiedlichen Nationen. In der Regel sind sie aber entweder unter französicher, niederländischer oder britischer Herrschaft. Einige sind inzwischen unabhängig, aber nachwievor stark von der Kultur der ehemaligen Kolonialherren geprägt. Bezahlen kann man aber überall problemlos mit dem US Dollar.


Martinique – Wanderung durch den Nationalpark Les Salines

Der erste Halt auf unserer Karibikkreuzfahrt war Martinique, eine französische Insel, die wir mit dem Elektrojeep erkundet haben. Gefahren sind wir damit bis nach Les Saline, ein Nationalpark am Südöstlichen Ende der Insel, der sich perfekt zum Wandern anbietet.

Kreuzfahrt Mein Schiff 5 kleine Antillen Martinique
Dieser Teil der Insel weist eine eher karge Vegetation auf. Im Inselinneren gibt es allerdings auch Urwald.
Karibikkreuzfahrt TUI Cruises Erfahrungsbericht Martinique Les Salines
Karibikkreuzfahrt TUI Cruises Erfahrungsbericht Martinique Les Salines
Hier ist es viel weniger touristisch als in anderen Teilen der Insel.
Karibikkreuzfahrt TUI Cruises Erfahrungsbericht Martinique Les Salines
Karibikkreuzfahrt TUI Cruises Erfahrungsbericht Martinique Les Salines
Diese Brücke erfüllt ihren Zweck wohl nicht mehr so ganz.
Karibikkreuzfahrt TUI Cruises Erfahrungsbericht Martinique Les Salines
Mittagspause in St. Anne.

Die Elektrojeeps hatten wir übrigens über die Reederei gebucht. Einige Ausflüge haben wir uns allerdings auch selbst organisiert, wie zum Beispiel auf der nächsten Insel.


Guadeloupe – Die Schmetterlingsinsel

Auf Guadeloupe findet man ein regelrechtes Tropenparadies vor. Weil keiner der von TUI Cruises angebotenen Ausflüge so recht unseren Vorstellungen entsprach, haben wir uns entschlossen, die Insel auf eigene Faust zu erkunden. Wir hatten daher im voraus bei Hertz einen Mietwagen gebucht.

Das war auch gut so, denn einige andere Kreuzfahrttouristen gingen leider leer aus. Die Mietwagen Station in Point-a-Pitre ist recht klein und im Zweifelsfall gilt: First come, first serve. Übrigens kann man vom Cruise Terminal direkt zur Hertz Mietwagen Station laufen. Auf vielen anderen Inseln war dies leider nicht möglich.

Begonnen haben wir unsere Tagestour mit einer Wanderung zum Saut des la Lézard Wasserfall. Den Einstieg zum Wanderweg findet man auf Google Maps, wenn man Saut des la Lézard, Guadeloupe eingibt. Nicht wundern: Der Weg beginnt sehr versteckt hinter einem alten, verlassenen Haus.

Dieses Ausflugsziel ist eine hervorragende Alternative zum Saut des Excrevisse, der häufig von Touristenmassen überlaufen ist, denn hier ist deutlich weniger los. Das allerdings nicht ohne Grund, denn die Wanderung ist ziemlich anspruchsvoll. Festes Schuhwerk ist unbedingt erforderlich, an einigen Stellen muss man klettern und es kann rutschig werden. Wer es allerdings bis zum Wasserfall schafft, wird dafür mit einem tropischen Badeparadies belohnt.

Kreuzfahrt Mein Schiff 5 kleine Antillen Guadeloupe

Weiter ging es danach zum Botanischen Garten in Deshaies, der neben exotischen Pflanzen auch Papageien und Flamingos zu bieten hat.

Wer die Insel noch weiter erkunden möchte, kann in Point-a-Pitre auch den Marché aux Puces (zu deutsch Gewürzmarkt) besuchen. Hier findet man Gewürze aller Farben und Arten in Hülle und Fülle und vielleicht auch das eine oder andere Souvenir für zuhause.

Kreuzfahrt Mein Schiff 5 kleine Antillen Guadeloupe Gwürze

Barbados – Tropenparadies

Der nächste Stopp unserer Karibikkreuzfahrt war Barbados. Hier haben wir uns für eine Inselrundfahrt entschieden, die uns sowohl durchs Landesinnere als auch zu den diversen Stränden geführt hat.

Kreolisches Essen kann sich sehen lassen.
Kreuzfahrt Mein Schiff 5 kleine Antillen Barbados
Im Abendlicht wirkt sogar ein Industriehafen irgendwie pittoresk.

Dominica – Die Wanderinsel

Dominica ist vielleicht sogar mein persönliches Highlight gewesen, obwohl jede Insel ihren eigenen Charm hat. Aber so grün wie hier war es sonst nirgends. Das hat allerdings auch seinen Grund: Die Niederschläge sind hier noch zahlreicher als auf den anderen Inseln und auch wir wurden auf unserer Wanderung zu den Middelham Falls von einigen Regengüssen überrascht. Zum Glück war es trotz Regen immer angenehm warm.

Das Klima hier, welches für die aussergewöhnliche Vegetation und Vielfalt sorgt, wurde den Inselbewohnern aber auch schon einige Male zum Verhängnis. So hat Hurrikan Maria 2017 auf Dominica schwerste Schäden angerichtet, die bis heute noch nicht vollständig repariert sind. Viele Stadtteile und Dörfer wirken dadurch etwas heruntergekommen und auch der Tourismus lässt sich nur schleppend wieder aufbauen.

Kreuzfahrt Mein Schiff 5 kleine Antillen Dominica Wanderinsel Urwald
Blick auf Roseau, die Hauptstadt Dominicas.
Die Wanderwege auf Dominica werden gut in Schuss gehalten.
Der Middelham Wasserfall.
Erstmal wieder sauber werden.

Ein absolutes Highlight auf Dominica waren die Bongo Baths in Wotten Waven. Dabei handelt es sich um heiße Thermal- und Schwefelquellen natürlichen Ursprungs, die zum Baden und entspannen inmitten eines tropischen Paradieses einladen.

Hier könnte man es ewig aushalten.
Ein Besuch hier lohnt sich auf alle Fälle. Badesachen nicht vergessen!

St. Lucia – Fahrradtour mit E-bikes

Auch auf St. Lucia haben wir uns für einen Ausflug mit TUI Cruises entschieden. Denn die viele Völlerei auf dem All inclusive Schiff will ja mit etwas Bewegung wieder ausgeglichen werden. Aber um es nicht gleich zu übertreiben, haben wir uns dann doch für die „light“ Variante mit E-bikes statt normaler Mountainbikes entschieden.

Das war auch gut so, denn die Steigungen auf dieser Tour sollte man nicht unterschätzen. Einige Teilnehmer haben die Berge nicht einmal mit der Unterstützung des Elektroantriebes geschafft und mussten schieben.

Gelohnt hat sich die Tour aber allemal, denn nicht nur der Fahrspass mit den E-bikes ist ein besonderes Erlebnis sondern auch die Möglichkeit St. Lucia hautnah zu erleben.

Die Hauptstadt Castries.
Badestopp am Vigie Beach.
Nett hier, aber waren sie schonmal in Baden-Württemberg?
Kreuzfahrt Mein Schiff 5 kleine Antillen St. Lucia E-bike Tour Pitons

Grenada – Gewürze und Wanderung auf den Mount Qua Qua

Nicht immer findet man unter den angebotenen Ausflügen der Reederei das Richtige. Auch auf Grenada sind wir daher lieber auf eigene Faust losgezogen. Ein bisschen Abenteuer darf es immerhin auch ab und zu sein.

Direkt am Cruise Terminal in St. George findet man den Busbahnhof. Bei den Bussen handelt es sich um etwas größere Vans, die in regelmäßigen Abständen über die Insel fahren. Zum Ausgangspunkt unserer Wanderung kommt man mit dem Bus #6 nach Melville. Der Grand Etang Nationalpark, der Startpunkt unserer Wanderung, liegt auf dieser Route. Hier gehen mehrere Wanderwege los, die durch den Nationalpark führen. Die Busfahrt kostet umgerechnet ca. USD 1$.

Der Mount Qua Qua ist der höchste Berg auf Grenada und liegt meistens im Nebel. Nur ganz frühe Wanderer haben manchmal das Glück freie Sicht zu haben. Das war bei uns, gelinde gesagt, nicht der Fall. Nicht nur hat uns der Nebel die Sicht versperrt, auf halber Strecke fing es auch richtig zu schütten an.

Aber wir wollten ja ein Abenteuer erleben, also haben wir uns dadurch nicht die Laune verderben lassen. Der Wanderweg zum Mount Qua Qua ist nämlich eigentlich sehr schön und gut ausgeschildert. Festes Schuhwerk, Regenschutz sowie Trittsicherheit sind allerdings notwendig. Bei Nässe ist der Weg wirklich extrem rutschig. Eine gute Beschreibung der Wanderung findet ihr übrigens hier.

Kreuzfahrt Mein Schiff 5 kleine Antillen Grenada Gewürzinsel Mount Qua Qua Wanderung
Hier lachen wir noch…
Ganz so hatten wir uns das karibische Wetter nicht vorgestellt…

Die Inseln unter dem Winde

Im Gegensatz zu den nördlichen Antillen herrscht auf den ABC Inseln (nämlich Aruba, Bonaire und Curacao) ein vornehmlich arides Klima. Die Pflanzenwelt könnte daher kaum unterschiedlicher sein. Nach der üppigen, tropischen Vegetation auf den Inseln über dem Wind sind einige Kreuzfahrer sogar richtig enttäuscht von der oftmals sehr kargen Landschaft.

Falls ihr unsere USA Reiseberichte verfolgt habt, wisst ihr ja, dass wir auch Wüstenlandschaften richtig toll finden. Für uns waren die ABC Inseln deshalb eine willkommene Abwechslung.

Kreuzfahrt Mein Schiff 5 kleine Antillen Inseln unter dem Winde ABC Inseln
Hier lassen sich hervorragend Flamingos in freier Wildbahn beobachten.

Bonaire – Flamingoinsel und Schnorchelparadies

Den Auftakt unserer Karibikkreuzfahrt zu den ABC Inseln machte Bonaire, die zweitgrößte Insel dieser Gruppe. Berühmt ist Bonaire vorallem durch seine Unterwasserwelt, welche Taucher und Schnorchler aus aller Welt anzieht. Zum schnorcheln haben wir es leider nicht geschafft, aber zum Glück gibt es auch an Land auf Bonaire einiges zu sehen.

Erkundet haben wir die Insel privat mit einem gemieteten Taxi.

Kreuzfahrt Mein Schiff 5 kleine Antillen Bonaire
Diese weißen Häuschen dienten in früherer Zeit als Sklavenunterkünfte. Kaum fassbar, das hier ganze Familien leben mussten.
Kreuzfahrt Mein Schiff 5 kleine Antillen Bonaire
Kristallklares Wasser findet man auf Bonaire zu Hauf.
Kreuzfahrt Mein Schiff 5 kleine Antillen Bonaire
Flamingos in freier Wildbahn.
Kreuzfahrt Mein Schiff 5 kleine Antillen Bonaire
Die Salzseen auf Bonaire werden zur Sazgewinnung genutzt.
Kreuzfahrt Mein Schiff 5 kleine Antillen Bonaire
Mikroorganismen in den Salzseen färben nicht nur das Wasser sondern auch die Flamingos rosa.

Curacao – Holland meets Karibik

So viel niederländische Kultur wie auf Curacao findet man wahrscheinlich nicht mal in Holland selbst… Willemstadt wirkt dabei fast ein bisschen wie Disneyland mit den ziselierten Hausfassen und den knalligen Farben. In der Stadt selbst wimmelt es nur so von Touristen, vor allem wenn ein Kreuzfahrtschiff vor Anker liegt. Dann gibt es hier fast mehr Kreuzfahrer als Einwohner.

Wir haben uns morgens für einen Bummel durch die Stadt entschieden und die Zeit nachmittags für einen Ausflug über die Insel genutzt.

Kreuzfahrt Mein Schiff 5 kleine Antillen Curacao Knip Beach
Kreuzfahrt Mein Schiff 5 kleine Antillen Curacao Willemstadt
Kreuzfahrt Mein Schiff 5 kleine Antillen Curacao Willemstadt
Kreuzfahrt Mein Schiff 5 kleine Antillen Curacao Willemstadt
Kreuzfahrt Mein Schiff 5 kleine Antillen Curacao Knip Beach
Knip Beach
Kreuzfahrt Mein Schiff 5 kleine Antillen Curacao Knip Beach
Kreuzfahrt Mein Schiff 5 kleine Antillen Curacao Knip Beach
Auch hier kann man schnorcheln.

Aruba – One happy Island

Unser leider letzter Stopp auf unserer Karibikkreuzfahrt war die ebenfalls holländische Insel Aruba. Kaum zu glauben wie schnell die Zeit vergeht. Als würdigen Abschluss haben wir eine Jeepsafari über die Insel unternommen, die es wirklich in sich hatte und ganz sicher nichts für schwache Nerven oder Menschen mit Rückenproblemen ist.

Kreuzfahrt Mein Schiff 5 kleine Antillen Aruba
Auch hier ist die Landschaft sehr karg.
Kreuzfahrt Mein Schiff 5 kleine Antillen Aruba
Kreuzfahrt Mein Schiff 5 kleine Antillen Aruba Jeep Safari
Kreuzfahrt Mein Schiff 5 kleine Antillen Aruba
Bizarre Küstenlandschaften bieten einen tollen Kontrast zu den weissen Puderzuckerstränden, die man ebenfalls auf Aruba findet.
Kreuzfahrt Mein Schiff 5 kleine Antillen Aruba
Kreuzfahrt Mein Schiff 5 kleine Antillen Aruba
Eine Bar in Oranjestadt.
Kreuzfahrt Mein Schiff 5 kleine Antillen Aruba
Flamingomotive findet man hier überall.
Kreuzfahrt Mein Schiff 5 kleine Antillen Aruba

Unser Fazit

Auch wenn Kreuzfahrten nicht jedermanns Sache sind und wir bisher eigentlich eher unpauschal unterwegs waren, war die Karibikkreuzfahrt mit der Mein Schiff 5 sicherlich eine der abwechslungsreichsten und wahrscheinlich auch schönsten (und komfortabelsten) Reisen, die wir bisher gemacht haben.

Wir finden beide, dass sich besonders für ein Reisegebiet wie die kleinen Antillen eine Kreuzfahrt besonders anbietet. So kann man auf bequeme Art und Weise viele verschiedene Kulturen besuchen und hat sein Hotel quasi immer dabei ohne lästiges ein- und auspacken.

TUI Cruises Kreuzfahrt Karibik II empfehlenswert Erfahrungsbericht
Strände wie diesen findet man eigentlich überall auf den kleinen Antillen.
TUI Cruises Kreuzfahrt Karibik II empfehlenswert Erfahrungsbericht

Ebenfalls hervorheben muss man auch den Standard, den ein deutsches Kreuzfahrtschiff bietet und den einheimische Hotels auf den Inseln wahrscheinlich kaum bieten können. Allerdings war unser Schiff eben auch genau das: Wirklich sehr deutsch. So sehr wir deutsches Brot, Krabbenbrötchen und Wiener Schnitzel mögen, möchten wir im Urlaub dann doch lieber die einheimische Küche probieren. Diese Möglichkeit gab es auf dem Schiff zwar auch in Form von Themenbuffets. Das Hauptangebot blieb aber doch eher an den Heimathafen angelehnt.

Auch sollte einem bewusst sein, dass so ein Kreuzfahrtschiff gut und gerne mehrere tausend Passagiere beherbergt, die dann alle an einem Tag alle wichtigen Sehenswürdigkeiten abklappern wollen. Diesen Massen zu entkommen ist manchmal gar nicht so einfach. Und von der Umweltverschmutzung wollen wir lieber gar nicht erst anfangen, obwohl das auch Fernreisen generell betrifft.

Trotz aller Kritikpunkte hat uns die Reise dennoch hervorragend gefallen, denn wir haben selten so viel gesehen und waren dabei so komfortabel und sorglos unterwegs. Die kleinen Antillen bieten einfach eine unschlagbare Vielfalt an Kultur und Natur und wir waren sicher nicht zum letzten mal hier.

Würden wir auch weider eine Kreuzfahrt unternehmen? Grundsätzlich ja, hängt für uns aber sehr stark vom Reiseziel ab. Mich persönlich würde ja eine Kreuzfahrt um die japanischen Inseln herum und nach China interessieren.

Wie ist das bei euch so? Wie steht ihr zu Kreuzfahrten? Habt ihr schonmal eine gemacht oder würdet gerne? Wie sind eure Erfahrungen? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Alles Liebe

Nora und Patrick

TUI Cruises Kreuzfahrt Karibik II empfehlenswert Erfahrungsbericht

Auch interessant: Packliste USA Roadtrip


Unsere Ausrüstung – Das haben wir immer dabei:

Im Folgenden handelt es sich um Affiliate-Links:

Der beste Wanderrucksack der Welt: https://amzn.to/2CutLlZ

Unser VLOG SETUP:
Kamera: https://amzn.to/2CucCZz
Cage: https://amzn.to/2R0lRWq
Ministativ: https://amzn.to/2CtJy4o
Mikrofonadapter: https://amzn.to/2RDKXQ6

Unsere FOTOAUSRÜSTUNG:
Unsere Fotokamera: https://amzn.to/2T3z0zZ
Unser Hauptobjektiv: https://amzn.to/2T1bWlj
Unser Weitwinkelobjektiv: https://amzn.to/2RA4T6y


Schreibe einen Kommentar