Lotion Bars – Feste Bodylotion selber machen

Selbstgemachte feste Bodylotion, nachhaltig und ideal für Reisen mit Handgepäck

Gründe, sich eine feste Bodylotion selber zu machen gibt es unzählige: Man spart Verpackungsmüll, weiß genau was drin ist und kann sich die Zutaten je nach den Bedürfnissen der Haut selbst zusammen stellen. Wer ausserdem oft mit Handgepäck verreist, der weiß dass man nur eine begrenzte Anzahl an Flüssigkeiten mit nehmen darf und jeder Milliliter zählt. Mit einer Bodylotion in fester Form habt ihr in der Hinsicht schon mal eine Sorge weniger.

Dazu kommt, dass unsere Bodylotion Bars auch vegan hergestellt werden können, wenn ihr das gerne möchtet.

Als wir die Lotion Bars das erste mal selber gemacht haben, haben wir uns übrigens an dem englischsprachigem Rezept von mommakesjoy orientiert.

Die mit * gekennzeichne-ten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für euch entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie ihr ein Produkt kauft, bleibt natürlich euch überlassen .

Die Vorteile einer festen Bodylotion

Selbstgemachte Bodylotion Bars aus Bienenwachs, Nachtkerzenöl, Jojobaöl, Kokosöl.

Selbstgemachte Bodylotion Bars sind

  • günstiger als ihre Pendants im Supermarkt, da ihr aus hochwertigen Zutaten unzählige keline Bars herstellen könnt.
  • nachhaltig, denn ihr spart Unmengen an Verpackungsmüll.
  • Praktisch für Unterwegs, ihr müsst keine halbleeren Tuben und Döschen mitschleppen und habt keine Probleme mit dem Handgepäckt.
  • perfekt auf eure Haut abgestimmt, denn ihr könnt vollständig über die Zusammensetzung der Zutaten bestimmten. Daher eignen sich die Bodylotion Bars besonders für Mesnchen mit empfindlicher und neurodermitischer Haut.
  • super als Geschenk für Freunde und Familie.

Zutaten für die feste Bodylotion

Ihr benötigt folgende drei Grundzutaten:

Im Grunde besteht unsere Rezeptur zu gleichen Teilen aus Bienenwachs, einem mittelkettigen Öl (in unserem Fall Kokosöl, bei Raumtemperatur fest) und einem mehrfach ungesättigem Öl (z.B. Olivenöl oder Jojobaöl, bei Raumtemperatur flüssig).

Nehmt ihr mehr flüssiges Öl, werden eure Lotion Bars weicher und müssen eventuell kühl gelagert werden. Nehmt ihr mehr Wachs werden sie härter und können auch bei Raumtermperatur gelagert werden.

Ihr könnt alle Zutaten auch durch andere ersetzen oder aber auch mischen mit zum Beispiel:

Für Neurodermitiker empfehle ich sehr das Nachtkerzenöl. Ihr könnte es im Internet bestellen oder aber in der Apotheke fragen. Nachtkerzenöl ist entzündungshemmend und darüber hinaus auch als Speiseöl sehr gesund.

Vegane Alternativen

Möchtet ihr aus ethischen Gründen kein Bienenwachs verwende, könnt ihr stattdessen auf Carnauba-Wachs oder Candelilla-Wachs ausweichen. Bedenkt dabei aber, dass beide Wachsarten einen höheren Schmelzpunkt haben und deutlich härtet sind als Bienenwachs. Ihr solltet die Menge daher entsprechend reduzieren. Eventuell müsst ihr hier ein bisschen herumexperimentieren.

Kakaobutter.

An Equipment braucht ihr ausserdem:

  • Muffinform oder Seifenform, je nachdem wie eure Lotion Bars nachher aussehen sollen. Ich nehme eine Silikon-Muffin Form, weil diese leicht zu Reinigen ist.
  • Ein Wasserbad mit Topf
  • Einen Plastikkochlöffel
  • Einen Messbecher

Step by Step Anleitung

Feste Bodylotion Bars selber machen – Schritt für Schritt Anleitung

  1. Die Richtige Menge abschätzen

    Damit ihr hinterher nicht zu viel und nicht zu wenig Bodylotion habt, hilft ein kleiner Trick:
    Füllt Wasser in euren Messbecher und merkt euch wieviele Milliliter ihr hineingeben habt.
    Giesst dann Wasser in eure Form, so viel wie ihr hinterher an Bodylotion Bars haben möchtet. Das Volumen, welches jetzt noch im Messebecher ist zieht ihr von eurem Ausgangsvolumen ab. Bei drei Zutaten könnt ihr das Ergebnis durch drei Teilen und wisst jetzt, wieviel ungefähr von jeder Zutat in euer Rezept gehört.

  2. Das Bienenwachs schmelzen

    Bringt etwas wasser in eurem Topf zum Kochen und setzt das Wasserbad darauf. Darin könnt ihr jetzt eure Bienenwachspellets schmelzen. Das kann je nach Menge eine Weile dauern.

  3. Die restlichen Zutaten dazu geben

    Wenn euer Bienenwachs vollständig geschmolzen ist, könnt ihr die restlichen Zutaten dazu geben. Eventuell müsst ihr nochmal ein wenig warten, bis alles flüssig ist.

    Wenn ihr möchtet, gebt ein paar Tropfen ätherische Öle dazu. Lavendel hilft zum Beispiel beim Einschlafen, während Zitronengras lästige Mücken fern hält. So könnt ihr eure Bodylotion für alle Zwecke anpassen.

  4. In die Form gießen

    Wenn euere Mischung homogen und flüssig ist, könnt ihr sie vorsichtig! in die vorbereiteten Formen giessen und auskühlen lassen. Das kann einige Stunden dauern und ihr solltet der Versuchung widerstehen, ins heiße Wachs zu langen.

  5. Sauber Machen nicht vergessen

    Reinigt euer Wasserbad und euren Kochlöffel am besten, wen das Wachs noch flüssig ist. Sollte es schon ausgehärtet sein, könne ihr heißes Wasser drübergiessen. Das Wachs wir flüssig und schwimmt an die Wasseroberfläche. Wenn das Wasser auskühlt, härtet das Wachs aus und ihr könnt es einfach abschöpfen. So schont ihr auch euren Abfluss.

  6. Das Ergebnis geniessen

    Wenn eure Lotion Bars vollständig ausgekühlt sind, seid ihr auch schon fertig. Lagert die Bars am beste kühl und dunkel bis ihr sie selbst verwendet oder verschenkt.

    Zur genauen Haltbarkeit kann ich leider nichts genaues sagen, aber bei mir halten sie sich bis zu einem Jahr und länger.

Ihr seht also, dass es gar nicht so schwer ist, feste Bodylotion selber zu machen. Wir wünschen euch viel Spass mit dem Rezept und falls ihr noch Fragen habt oder Tipps, wie es besser geht, schreibt es uns in die Kommentare.


Noch mehr DIY und Nachhaltigkeit: Bienenwachstücher selber machen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.