Bayern,  Deutschland entdecken

Die schönsten Ausflüge rund um den Chiemsee

Wer die Berge liebt, aber auch das Wasser nicht missen möchte, der ist am Chiemsee richtig aufgehoben. Die Alpenkette ist zum Greifen nah und das Hinterland lockt mit geheimnisvollen Mooren und lieblichen Badeseen. Hier zeigen wir euch die schönsten Ausflüge rund um den Chiemsee und das Chiemgauer Land.

Die Schönsten Ausflüge am Chiemsee Pinterest Pin

Die mit * gekennzeichne-ten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für euch entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie ihr ein Produkt kauft, bleibt natürlich euch überlassen .

Unsere Empfehlung:

Wir hatten eine sehr schöne und wirklich gut ausgestattete Ferienwohnung in der Ferienresidenz Chiemseestrand in Arlaching, am Nordufer zwischen Seebruck und Chieming gelegen: https://www.traum-ferienwohnungen.de/objektuebersicht/tfa73da6/

Ausflüge am Chiemsee für Radfahrer

Wer den See per Rad umrunden möchte, der hat zwei Alternativen. Die eine ist der Chiemseerundweg, den er sich aber mit Wanderern und Fußgängern teilen muss.

Moorlandschaft mit verwittertem Boot am Chiemsee, dahinter das Alpenpanorama im Dunst.

Die andere, der Chiemseeradweg, verläuft an vielen Stellen streckengleich, weicht aber an anderen auch deutlich ab und ist dort den Radlern vorbehalten. Wir haben nach Lust und Laune entschieden, welchem Weg wir folgen wollen und immer wieder abgewechselt. Die Beschilderung ist super – eigentlich kann man gar nicht falsch abbiegen.

Radfahrer auf Schotterweg am Chiemsee.

Der Radweg ist etwas besser asphaltiert, aber zu fahren sind beide Routen in etwa gleich gut. Zu bewältigen sind insgesamt rund 60 Kilometer, nur eine einzige etwas steilere Partie am Rand der Kendlmühlfilzen stellt für Radler ohne elektrischen Antrieb vielleicht eine kleine Herausforderung dar.

Ansonsten geht es gemächlich dahin, mal mehr oder mal weniger nah am Seeufer. Ein paar wenige Passagen führen direkt an befahrenen Straßen entlang, aber auch da meist auf gesonderten Radwegen.

Alpenlandschaft mit Hütte bei Feldwies.

Sicherlich ist es ein guter Tipp, die Chiemseerunde unter der Woche zu fahren, denn da ist natürlich deutlich weniger los! Eine Brotzeit für unterwegs sollte man übrigens nur dann einpacken, wenn man zwanglose Picknicks in der freien Natur liebt.

Ansonsten gibt es überall Gasthäuser, Restaurants und Cafés mit wunderschönen Freisitzen und Biergärten, die direkt am Weg liegen und zum Verweilen einladen.

Einkehrmöglichkeiten

Ausprobiert haben wir folgendes und können es auch empfehlen:

Arlaching

  • Renés Café (www.chieming.de/renes-cafe2)

    Terrasse direkt über dem See und unmittelbar am Radweg mit wunderbarer Aussicht, edles Ambiente

Chieming

Schöner Biergarten mit direktem Blick auf den See

Hirschauer Bucht

Mitten im Naturschutzgebiet gelegen, große Auswahl an frischen Chiemseefischen (Hirschauer Bucht)

Wirtshaus zur Hirschauer Bucht am Chiemsee

Bernau/Felden

Schöner Garten, hervorragende und sehr liebevoll angerichtete Speisen

Seebruck

Fantastische Lage direkt über dem See mit atemberaubender Aussicht, großer Wintergarten

Große Terrasse am Yachthafen

Und natürlich noch viele viele andere Alternativen von rustikal bis gehoben.

Highlights für Radfahrer am Chiemsee

Besonders schön sind die Strecken von der Hirschauer Bucht durch das Grabenstätter Moos, der Abschnitt von den Kendlmühlfilzen über den Torfbahnhof Rottau nach Bernau und der Weg von Schafwaschen über Gstadt nach Seebruck, der direkt am See entlangführt.

Ausflug am Chiemsee: Radtour am Grabenstätter Moos. Zu sehen: Kleiner Fuchs auf einer Wiese.
Ausflug am Chiemsee: Radtour am Grabenstätter Moos. Zu sehen: Bergpanorama mit weißen Blumen im Vordergrund.

Badetipp: Arlaching und Schafwaschener Bucht

Wer gerne einen Stopp zum Baden einlegen möchte, der findet rund um Arlaching nette kleine Kiesbuchten. Die Schafwaschener Bucht zwischen Prien und Breitbrunn bietet großflächige Liegewiesen unter schattigen Bäumen.

Ausflugsziel Chiemsee: Schafwacher Bucht bei Rimsting. Zu sehen: Bäume und Wiese dahinter der Chiemsee mit blauen Kanus.
Schafwascher Bucht.
Ausflugsziel Chiemsee: Schafwacher Bucht bei Rimsting. Zu sehen: Chiemsee mit gelben Seerosen, dahinter das Ufer mit einem Bauernhaus.
Schafwascher Bucht.

In den Moorgebieten rund um die Hirschauer Bucht und rund um Prien und Seebruck kann man einer großen Vielfalt an Vögeln, Insekten und Wildblumen begegnen. Man findet wilde Gladiolen und Iris, Knabenkraut und leuchtend pinkfarbige Frühlingsprimeln Hier lohnt es sich auf jeden Fall abzusteigen und die Natur zu genießen!

Und noch ein Tipp: In Gstadt hat man den schönsten Blick über einen Rosengarten hinweg zur Fraueninsel und der dahinterliegenden Bergkette!


Inspiration und Wanderführer:

Leichte Wanderungen – Genusstouren in den Münchner Bergen (Rother Wanderführer)*

Chiemsee und Chiemgau gehmütlich: Wandern, radeln, entdecken, erleben (Pustet)*

Mit Kindern im Chiemgau: 45 Wander- und Entdeckertouren in den Chiemgauer Alpen und am Chiemsee (Abenteuer und Erholung für Familien)*


Ausflüge am Chiemsee für Wanderer

Wer kein Fahrrad zu Vefügung hat oder den Chiemsee lieber zu Fuss erkunden möchte, für den haben wir noch zwei tolle Tourentipps in petto:

Der Schmugglerweg durch die Entenlochklamm

Auch das ist ein Tipp, den man nicht unbedingt am Wochenende oder zu Ferienhochzeiten umsetzen sollte, denn es hat sich rumgesprochen, wie malerisch hier die Natur ist. Wer sich aber früh auf den Weg macht und das vielleicht noch an einem Wochentag, der kann sich auf eine wunderschöne Umgebung und eine spektakuläre Kulisse freuen.

Das Auto stellen wir auf dem Parkplatz der Geigelsteinbahn in Ettenhausen ab. Von hier aus leitet den Wanderer die Beschilderung „Klobenstein“ oder „Schmugglerweg“. Zunächst geht es ein Stück bergab an Weiden vorbei, auf denen friedlich Pferde grasen.

Wunderschöner Ausflug am Chiemsee: Der Schmugglerweg durch die Entenbucht. Klares Wasser fliesst durch einen Canyon, einige Kayakfahrer sind zu sehen.
Die Entenbucht.

Im Hintergrund grüßt die Kampenwand. Wir passieren die Abzweigung zum Rudersburger See und folgen der Waldstraße, die sich gemächlich in die Höhe windet. Im Juni trifft man am Wegesrand das seltene Waldvögelein an und ab und an auch das ebenfalls geschützte gefleckte Knabenkraut.

Nach knapp einer Stunde endet der Forstweg und wir biegen hinter einer Bank in einen wurzeligen steilen Pfad ein, der uns schnell nach oben und zur Grenze nach Österreich führt. Von hier haben wir einen wunderschönen Blick auf das tief eingeschnittene Tal der Tiroler Ache und zur Kirche Maria Klobenstein, unserem Zielort!

Der Weg führt noch ein Stück weiter am Hang entlang, bevor er dann steil nach unten abbiegt zur Entenlochklamm, über die eine moderne Hängebrücke führt. Badegäste, die das kalte Wasser nicht scheuen und viele Kanuten zaubern bunte Akzente ins eisblaue Wasser der Tiroler Ache, die wir auf dem schwankenden Steg überqueren.

Eiserner Steg am Schmugglerweg, ein beliebtes Ausflugsziel am Chiemsee.

Auf der anderen Seite sehen wir schon das malerische Gasthaus mit seinem romantischen Gast-Garten, das wir nach einem weiteren kleinen Anstieg erreichen (www.gasthaus-klobenstein.com/)

Gasthaus Klobenstein am Schmugglerweg, ein beliebtes Ausflugsziel am Chiemsee.
Gasthaus Klobenstein.

Dort können wir uns bei einer zünftigen Brotzeit oder allerlei Tiroler Schmankerl stärken, bevor wir das letzte Stück in Angriff nehmen: Den Anstieg zur Kapelle Maria Klobenstein. Sie duckt sich hinter einen mächtigen und direkt in der Mitte gespaltenen Felsen. Der Sage nach stürzte dieser Stein vom Berg herab und drohte eine Frau zu erschlagen. In ihrer Not wandte sie sich an die Jungfrau Maria und erhielt Hilfe. Der Stein spaltete sich, die beiden Hälften stürzten rechts und links der Frau zu Boden und verschonten sie. So wurde die Stelle des „geklobenen“ Steins zum Wallfahrtsort.

Kapelle Mariastein am Schmugglerweg.

Für den Rückweg nehmen wir die gleiche Route bis zur Abzweigung „Rudersburger See“. Den See erreichen wir schon nach ein paar Minuten. An seinem Ende erwartet uns eine Fischerhütte mit leckeren geräucherten Fischen frisch aus dem See.

Beliebtes Ausflugsziel am Chiemsee: Der Rudersburger See am Schmugglerweg.

Wer noch ein kleines Stück (ca. 5 Minuten, gut beschildert) weiterwandert, der kommt zu einem Wasserfall mit einem kleinen Becken, in das sich das klare Bergwasser ergießt. An heißen Tagen eine kühle Erfrischung!

Erfrischender wasserfall am Schmugglerweg.

Zurück zum Parkplatz Geigelsteinbahn geht es auf einer gut ausgeschilderten Alternativroute.

Insgesamt sollte man für die Tour gut drei Stunden einplanen. Etwa 200 Höhenmeter sind zu bewältigen. Festes Schuhwerk ist auf jeden Fall erforderlich.

Weitere Infos zur Tour im Rother Wanderbuch „Leichte Wanderungen – Genusstouren in den Münchner Bergen“, Tour Nr. 36, Durch die Entenlochklamm

Über die Seeoner Seenplatte

Ausgangspunkt ist der Parkplatz beim Griessee. An heißen Tagen kann man dort gleich mal einen ersten Badestopp einlegen, denn sowohl der See als auch die Liegewiesen laden durchaus zum Verweilen ein.

Ausflüge am Chiemsee: Die seeoner Seenplatte.

An kälteren Tagen sind Parkplatz und See mehr oder weniger verwaist und der Weg führt uns ein kurzes Stück am See entlang und dann mit der Beschilderung „Seeon, 1,6 km“ weiter bergan. Auf einer Forststraße angekommen, folgen wir dem Hinweis „Weinbergaussicht“. Dort angekommen, bietet sich eine fantastische Aussicht auf Kloster Seeon und den Klostersee.

Ausflüge am Chiemsee: Die seeoner Seenplatte.

Wir steigen nach Kloster Seeon ab, nicht ohne in Seeon eine kleine Pause im Waltenbergstüberl (www.waltenbergstueberl-seeon.de/) einzulegen. Über eine Fußgängerbrücke erreichen wir das Kloster. Weiter geht’s an der Kirche St. Walburgis und am russisch-orthodoxen Friedhof vorbei, in dem viele Mitglieder der Herzogsfamilie Leuchtenberg begraben liegen (weitere Infos: www.kloster-seeon.de).

Nach einem kurzen Stück an der Hauptstraße entlang, biegen wir rechts ab und erreichen den Bansee. Nach dem Ort Wattenham gesellt sich noch der Seeleitensee zu unserer Seenplatten-Wanderung. Der Brunnensee schließlich ist der letzte Moorsee den wir passieren, bevor wir wieder auf den Parkplatz beim Griessee stoßen, wo wir unser Auto abgestellt haben.

Insgesamt braucht man für die Tour rund drei Stunden, wenn man sich nicht hetzt und muss knapp 11 Kilometer ohne nennenswerte Steigungen bewältigen. Die genaue Beschreibung der Wanderung findet man im Rother Wanderführer „Chiemsee“, „Seeoner Seenplatte“. Sie ist absolut empfehlenswert, weil sie die üppige Moorlandschaft mit dem romantischen Kloster Seeon verbindet.


Hoffentlich konnten wir euch mit unserem Beitrag zu den schönsten Ausflügen rund um den Chiemsee etwas inspirieren und euch bei der Urlaubsplanung weiterhelfen.

Habt ihr noch Fragen? Schreibt uns gerne in die Kommentare oder auf Instagram. Wir freuen uns!

Diesen Beitrag auf Pinterest merken:

Die Schönsten Ausflüge am Chiemsee Pinterest Pin

Auch interessant: Entdeckertour in Franken: Das Felsenlabyrinth im Fichtelgebirge.


Unsere Ausrüstung – Das haben wir immer dabei:

Im Folgenden handelt es sich um Affiliate-Links:

Der beste Wanderrucksack der Welt: https://amzn.to/2CutLlZ

Unser VLOG SETUP:
Kamera: https://amzn.to/2CucCZz
Cage: https://amzn.to/2R0lRWq
Ministativ: https://amzn.to/2CtJy4o
Mikrofonadapter: https://amzn.to/2RDKXQ6

Unsere FOTOAUSRÜSTUNG:
Unsere Fotokamera: https://amzn.to/2T3z0zZ
Unser Hauptobjektiv: https://amzn.to/2T1bWlj
Unser Weitwinkelobjektiv: https://amzn.to/2RA4T6y


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.