kristallblauer Bergsee, genannt Schrecksee mit kleiner Insel in der Mitte, im Grenzgebiet der österreichischen und allgäuer Alpen.
Bayern,  Deutschland entdecken,  Highlights

Hüttenwanderung vom Tannheimer Tal zum Schrecksee

Allen, die erste alpine Wandererfahrungen machen wollen und gerne das Hüttenleben kennenlernen möchten, können wir diese kleine Hüttenwanderung zum Schrecksee sehr ans Herz legen. Wir starten im Tannheimer Tal in Österreich, direkt am Vilsalpsee. Mit Zwischenstopp an der Landsberger Hütte geht es über grüne Wiesen weiter bis zu dem berühmten Bergsee. Wer möchte kann über den Jubiläumsweg zurück zum Ausgangspunkt wandern.

Dieser Abschnitt ist jedoch ausgesetzt und nur für schwindelfreie geeignet. Deshalb mussten wir leider nach Hinterstein abkürzen, dabei handelt es sich aber auch um eine sehr schöne Strecke. Nur um den Rücktransport zum Ausgangspunkt muss man sich dann kümmern.

Die Tour kann an einem Tag gegangen werden, wir haben aber eine Nacht auf der Landsberger Hütte verbracht. So hatten wir keinen Zeitdruck, konnten die Berge geniessen und ausgiebig fotografieren.

Insgesamt hat die (Rund)Tour eine Länge von 17 km und dauert ca. 7h.

Hier gehts zur Route auf Outdoor Active.

Die mit * gekennzeichne-ten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für euch entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie ihr ein Produkt kauft, bleibt natürlich euch überlassen .

kristallblauer Bergsee, genannt Schrecksee mit kleiner Insel in der Mitte, im Grenzgebiet der österreichischen und allgäuer Alpen.

Aufstieg vom Vilsalpsee zur Landsberger Hütte

Unsere Wanderung startet am Parkplatz Vilsalpsee. Aufgepasst: Um die Natur zu schützen ist die Zufahrt zum See nur vor 10 Uhr morgens und nach 17 Uhr nachmittags möglich. Wegfahren kann man allerdings jederzeit. Die Tagesgebühr führ den Parkplatz beträgt ca. 7 €.

Leider hatten wir am ersten Tag unserer Wanderung wettertechnisch nicht so viel Glück. Der Nebel hing tief in den Bergen und obwohl es nicht richtig geregnet hat, war die Luftfeuchtigkeit sehr hoch und die Umgebung entsprechend schwül. Trotzdem war es ein toller Aufstieg durch wunderschöne Bergwälder.

Da wir uns genug Zeit genommen haben, konnten wir immer wieder mal Pausen einlegen und die Aussicht geniessen.

Übernachtung auf der Landsberger Hütte

In der Abenddämmerung haben wir dann die Landsberger Hütte erreicht. Wer hier übernachten will, der sollte frühzeitig reservieren. Wir haben mich Ach und Krach über die Warteliste noch vier Plätze im Hüttenlager bekommen. Und das obwohl wir mehrere Monate im Voraus gebucht hatte.

Insgesamt hat uns die Landsberger Hütte in Sachen Komfort sehr überrascht. Das Essen war hervorragend und abwechslungsreich und zeitweise gab es sogar W-Lan. Gegen Gebühr konnte man auch warm duschen.

So eine Nacht in den Bergen ist schon was tolles, vor Allem wenn man im Abendlicht noch das Alpenpanorama sowie die österreichische Küche geniessen kann.

Alpenlandschaft mit Hütte im Tannheimer Talund Wiesen in den allgäuer Alpen.

Auf dem Weg zum Schrecksee

Gut ausgeruht und erholt haben wir uns am nächsten Morgen für den zweiten Teil unserer Tour gerüstet.

Diesmal hatten wir deutlich mehr Glück mit dem Wetter, denn die Sonne kam raus und es wurde richtig warm und sommerlich. Der Aufstieg von der Landsberger Hütte über das Lachenjoch zum Schrecksee war fast schon überirdisch schön. Vor lauter Gucken konnten wir uns fast nicht mehr aufs Gehen konzentrieren. Gut, dass wir extra Zeit eingeplant hatten.

Alpenlandschaft mit Fluss und Wiesen in den allgäuer Alpen.
Wanderer auf Hüttenwanderung inAlpenlandschaft mit Fluss und Wiesen in den allgäuer Alpen.
Wilde Pferde auf der Weide.

Endlich am Ziel

Nach vielen Fotostopps und Panorama-Pausen war es dann endlich soweit. In der Ferne liess sich endlich das Ziel unserer Hüttenwanderung, der türkisblaue Schrecksee, ausmachen. Den Namen hat er übrigens von seiner Wassertemperatur, die nur selten über 14°C erreicht.

Wir haben uns ein kleines Bad trotzdem nicht nehmen lassen.

Der Schrecksee gilt als einer schönsten Bergseen der Alpen und ist dementsprechend beliebt. Viele Wanderwege führen an ihm vorbei und wer gerne die Ruhe geniessen möchte, ist gut beraten, möglichst früh loszuwandern um die die Touristenhorden zu vermeiden.

kristallblauer Bergsee, genannt Schrecksee mit kleiner Insel in der Mitte, im Grenzgebiet der österreichischen und allgäuer Alpen.
Badende im Bergsee, genannt Schrecksee mit kleiner Insel in der Mitte, im Grenzgebiet der österreichischen und allgäuer Alpen.
kristallblauer Bergsee, genannt Schrecksee mit kleiner Insel in der Mitte, im Grenzgebiet der österreichischen und allgäuer Alpen.

Wer es bis zum Schrecksee geschafft hat, der hat nur die Möglichkeit wieder zurück zum Vilsalpsee über den Jubiläumsweg zu wandern. Der Weg geht hier allerdings sehr ausgesetzt weiter und ist für Menschen mit Höhenangst und Schwindel eher nicht geeignet.

Wir mussten daher nach Hinterstein absteigen und ein Freund hat uns mit dem Auto zum Ausgangspunkt zurück gefahren.

Uns hat diese kurze Hüttenwanderung zum Schrecksee wahnsinnig gut gefallen und würden sie auch Einsteigern jederzeit ans Herz legen.

Vielleicht ist ja einer von euch den Jubiläumsweg bis zum Ende gegangen und kann uns sagen, wie es dann noch weitergegangen wäre?


Auch interessant: Roadtrip durch den Südwesten der USA


Unsere Ausrüstung – Das haben wir immer dabei:

Im Folgenden handelt es sich um Affiliate-Links:

Der beste Wanderrucksack der Welt: https://amzn.to/2CutLlZ

Unser VLOG SETUP:
Kamera: https://amzn.to/2CucCZz
Cage: https://amzn.to/2R0lRWq
Ministativ: https://amzn.to/2CtJy4o
Mikrofonadapter: https://amzn.to/2RDKXQ6

Unsere FOTOAUSRÜSTUNG:
Unsere Fotokamera: https://amzn.to/2T3z0zZ
Unser Hauptobjektiv: https://amzn.to/2T1bWlj
Unser Weitwinkelobjektiv: https://amzn.to/2RA4T6y


2 Comments

  • Anna

    Nach euren tollen Bildern aus Umbrien musste ich unbedingt weiterschauen, was ihr noch so empfehlt und wow! Diese Tour sieht fantastisch aus! Und sie hört sich nach dem perfekten Einstieg für unsere erste Wanderung mit Übernachtung an!
    Gegebenenfalls kommen wir also nochmal auf euch zurück mit der ein oder anderen Frage! Danke für den super Post ihr zwei!

    Liebe Grüße
    Anna

    • Nora

      Hi Anna,

      Macht das unbedingt, die Tour ist der Hammer!
      Und fragt gerne, wenn ihr was wissen wollt 🙂
      Nur die Landsberger Hütte muss man echt früh buchen.
      Weiss auch gerade nicht, wie es momentan mit Corona ist :/

      Liebe Grüße
      Nora

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.